Maronen liefern wertvolle Kohlenhydrate, hochwertiges Eiweiß, Ballaststoffe und viele Vitamine und Mineralstoffe.
Kastanien lassen den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen und dieser bleibt lange stabil. Die Maronen halten uns länger satt und schützen damit vor unkontrolliertem Heißhunger kurz nach dem Essen.

Maronen haben einem hohen Kaliumgehalt der dich positiv auf dem Blutdruck auswirkt. Das in den Maronen enthaltene Vitamin B stärkt die Nerven und die Konzentrationsfähigkeit. Auch unser Immunsystem profitiert von dem hohen Gehalt am Vitamin C und macht uns stark gegen Entzündungen und Infekte.

Freie Radikale haben keine Chance, denn Vitamin C + E wirken als Antioxidans gegen diese Angreifer. Auch einige sekundären Pflanzenstoffe, die in den Maronen enthalten sind können uns vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebserkrankungen und vor erhöhten Blutfettwerten schützen.

Durch die bereits erwähnten sehr guten Anteil an Kalium, wird weniger Kalzium ausgeschieden. Somit trägt der Verzehr von Maronen auch zur Knochengesundheit bei. Positiv wirkt sich dies auf die Vorbeugung von Osteoporose aus. Außerdem können Kalzium und Kalium Muskelkrämpfe verringern.

(Quelle: Zentrum der Gesundheit)